Von der Anmut der Welt

Titel: Von der Anmut der Welt: Entwurf eine integralen Theologie
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Erscheinungsdatum: 24.5.2021
Autor(en): Tilmann Haberer
Genre: ,
Seiten: 320
ISBN13: 978-3579071718

Klappentext/Synopsis:

Gott - neu gedacht

Das Reden von Gott ist problematisch geworden, alte Gottesbilder tragen nicht mehr und viele Menschen wenden sich vom Christentum ab. Dem setzt dieses Buch Neues entgegen. Auf der Grundlage der integralen Theorie Ken Wilbers u.a. und des Buches »Gott 9.0. Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird« beschreibt Tilmann Haberer die zentralen Inhalte und Begriffe der christlichen Theologie – Gott, Christus, Mensch, Sünde, Erlösung, Auferstehung usw. – so, dass sie auch den Menschen des 21. Jahrhunderts etwas zu sagen haben.

Auszug:

Einleitung: Warum und für wen ich dieses Buch schreibe

Sie war Ende zwanzig, stammte aus einem evangelischen Pfarrhaus und hatte gerade ihre Promotion abgeschlossen. Nun saß sie mir gegenüber in der Krisenberatungsstelle und war den Tränen nahe. Ein naher Verwandter, kaum älter als sie selbst, war vor Kurzem an Krebs gestorben, und das war nicht der einzige tragische Todesfall in der Familie. »Und wo ist da Gott?«, fragte sie mich und sah mich mit hoffnungslosem Blick an. Im weiteren Gespräch wurde deutlich: Im Grunde hatte sie nie ihren Kinderglauben abgelegt – diesen Gauben an den »lieben Gott«, der im Himmel wohnt, auf seine Kinder aufpasst und sie vor Unheil bewahrt. Obwohl sie in ihrem geisteswissenschaftlichen Studium gelernt hatte, alles kritisch zu hinterfragen, hatte sie ihr Gottesbild nie einer Revision unterzogen. Gott, das war für sie der beschützende Vater, der auch schon mal ein Wunder tut, wenn ihn seine Kinder nur inbrünstig genug darum bitten. Dieser Gott hatte, so schien es, versagt.